CPS bedeutet einfach Card Production System. Es ist ein österreichisches Produkt mit vielen Anwendungsmöglichkeiten, wie Datenbankwerkzeuge, Auswertungen, Datenrücksicherung und selbstverständlich auch Layoutgestaltung. Darüberhinaus ist sie bedienerfreundlich, effizient und tgrauzdem vielfältig.

   Hier nun einige Anwendungsbeispiele:

 

  Datenerfassung

    Die Eingabemaske dient der personenbezogenen Erfassung aller relevanten Daten. Sind die benötigten Textdaten bereits in unserer Datenbank gespeichert, so wurden diese zuvor importiert und der zu bearbeitende Datensatz muß nur mehr gesucht werden. Im anderen Fall müssen die erforderlichen Textdaten manuell eingegeben werden. Hierbei unterstützt uns das System durch Funktionen, wie etwa dem automatischen Ausfüllen häufig benötigter Felder mit gleichbleibenden Inhalten.

    Suche von Datensätzen

  Das Auffinden von Datensätzen ist mit dem CPS System besonders einfach. Suchkriterien können in alle Datenbankfelder eingegeben werden. Die Sortierung richtet sich nach jenem Feld, in dem sich der Cursor befindet. Zusätzlich läßt sich jede Suche durch Einsatz einfacher Funktionen effizienter gestalten. Mit Operationen wie "ist gleich", "kleiner", "größer" und "ungleich" lassen sich Ihre Abfragen weiter konkretisieren. Außerdem verfügt das CPS System über eine komplette SQL Datenbankschnittstelle.

    Bilderfassung

  Der neu angelegte oder gefundene Datensatz kann nun durch ein Foto mittels Video-, Digitalkamera oder Scanner ergänzt werden. Darüberhinaus kann ein Foto auch aus einer bestehenden Datei übernommen werden. Weiters haben wir die Möglichkeit, einen Bereich des Bildes mit der Maus auszuwählen, der in die Datenbank übernommen werden soll. Diverse Einstellungen für Bildkorrekturen, wie beispielsweise Farbanteile, Kontraste, Farbsättigung oder Helligkeit des Bildes, können vorgenommen und auch als Standardwerte gespeichert werden.

    Unterschriftenerfassung

  Wenn gewünscht, kann auch eine Unterschrift dem Datensatz hinzugefügt werden. Als optimales Eingabemedium für die Erfassung von Unterschriften haben sich hierbei sogenannte Unterschriftenpads erwiesen. Natürlich kann die Unterschrift auch über einen Scanner zusammen mit dem Foto in nur einem Durchgang eingelesen werden.

    Kartenvoransicht

  Bevor wir Ihre Ausweise drucken, können wir diese in der Kartenvoransicht auf Richtigkeit überprüfen. Die Voransicht zeigt den Ausweis, wie er vom Ausweisdrucker auf den Kartenrohling gedruckt wird.

    Ausweiserstellung

  Den zweifellos wichtigsten Punkt stellt die Ausweiserstellung selbst dar. Diese erfolgt ganz einfach, indem wir dem Datensatz ein Ausweislayout (Ausweis Type) zuweisen. Entweder wir finden diese Ausweislayouts bereits fertig in unserem System installiert oder wir können diese unter Verwendung des Layout Editors selbst designen.

    Hardware - Unabhängigkeit

  Das Beste an einer CPS Lösung stellt ihre weitgehende Unabhängigkeit von jeglicher Hardware dar. Auch beispielsweise eine Digitalkamera kann ganz einfach in das CPS System integriert werden. Dasselbe gilt grundsätzlich für alle anderen Hardware-Komponenten.

    Datenbankfunktionen

  CPS baut auf einer Datenbank auf. Eine qualifizierte Durchsuchung dieser, ohne jedoch Kenntnisse eines Systemtechnikers besitzen zu müssen, ist daher naheliegend. Aus diesem Grund wurde eine echte SQL Datenbankschnittstelle in die CPS Software integriert, die entweder mittels reiner Texteingabe benutzt werden kann, oder ganz einfach und flexibel über die Suchmaske. Hierzu kommen optionale Werkzeuge zur Erstellung und Verwaltung weiterer Datenbanken (Mandanten genannt), sowie zur Archivierung.

   Die beiden hier vorgestellten Lösungen - CPS und CMS - für Kartenproduktionssysteme, welche nahezu unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten in den Anwendungsbereichen Club- und Freizeitkarten, Kundenkarten, Zutritts- und Zeiterfassung sowie Akkreditierung bieten, wurden und werden zur Gänze in Österreich entwickelt und produziert.

CPS - Einplatzversion

   das Card Produktion System ist die sogenannte Standardlösung, die in den meisten Fällen alle Ihren Anforderungen gerecht wird. Mit

   Datenbank-Manager
   Layout-Editor
   Benutzer-Verwaltung
   Chipkarten-Programmierung
   Magnetstreifen-Codierung

   Das Card Produktion System ist derzeit die ideale Lösung im Bereich Ausweissysteme. Kein anderes System bietes diese Flexibilität. Einfache Handhabung gepaart mit optimalem Leistungsumfang sind die besonderen Merkmale.

CMS - Mehrplatzversion

   das Card Management System ist eine noch leistungsfähigere und an Ihre individuellen Wünsche angepasste Softwarelösung. Mit

   individuellen Anpassungen
   Multiuserfähigkeit
   umfangreichem Reporting
   Client-Server-Architektur

   Das Card Management System ist ein individuell an Ihre Anforderungen anpassungsfähiges System. Hier können wir alle - technisch machbaren - Wünsche für Sie realisieren.

CPS und CMS ist in Deutsch und Englisch erhältlich.

   Um die volle Funktionsfähigkeit von CPS nutzen zu können, benötigen Sie eine Lizenznummer, welche Sie mit dem Kauf einer Lizenz per Post oder als Email erhalten.

     CPS Basis Version

    Die Lizenz-Einstellungen sind: 3 Mandanten, 3 Benutzer, 10 Layouts pro Mandant, 350 Objekte pro Layout, 10 Datensätze pro Mandant.

     CPS55_GER_L1

    Die Lizenz-Einstellungen sind: 5 Mandanten, 5 Benutzer, 30 Layouts pro Mandant, 350 Objekte pro Layout, 300 Datensätze pro Mandant.

     CPS55_GER_L2

    Die Lizenz-Einstellungen sind: 10 Mandanten, 30 Benutzer, 100 Layouts pro Mandant, 350 Objekte pro Layout, 1.000 Datensätze pro Mandant.

     CPS55_GER_L3

    Die Lizenz-Einstellungen sind: 990 Mandanten, 990 Benutzer, 990 Layouts pro Mandant.

        CPS55-GER_UPP

    Version CPS 5.3 bisCPS 5.5 update auf CPS55_GER_L1-L3.

  Wir empfehlen zum Betrieb des CPS Systems als Plattform einen Pentium III mit 128 MB RAM oder höher. Damit ist ein komfortables Arbeiten gegeben.

  Als Betriebssystem ist Windows 95, Windows 98, Windows ME, Windows NT 4.0, Windows 2000 und Windows XP einsetzbar.

  Folgende Programme sollten installiert sein:

    Notepad.exe (für die Ausgabe von Temporär-Informationen)
    MSPaint.exe bzw. Pbbrush.exe (für die Konvertierung in OLE2-
      Objekten mit der Klasse .cpspack als "Paint.Picture")
    Internet-Explorer IE4.0 oder höher (für die (für die Help-Dateien)

   Die Lieferung der Software umfaßt selbstverständlich ein Benutzerhandbuch.

Um Ihnen jedoch einen reibungslosen Ablauf bei der Installation zuzusichern, bieten wir die Einschulung vor Ort, für die benutzerfreundliche Bedienung des Systems, als besonderen Service an, der gesondert in Rechnung gestellt wird.